Ihre Meinung ist gefragt!

english version


Technische Entwicklungen halten Einzug in die Gesundheitsversorgung von Menschen mit Demenz. Neue Assistenztechnologien können das alltägliche Leben der Betroffenen und ihre pflegerische Versorgung unterstützen. Sie sollen dabei helfen, Probleme frühzeitig zu erkennen, Pflegende zu entlasten und ein weitgehend unabhängiges Leben zu ermöglichen. 


 

Betroffene und Angehörige

 


 

Beruflich Pflegende

 

In unserem Projekt interessiert uns, wie Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen den Einsatz von Technik in der Versorgung und Pflege bewerten. Dafür ist Ihre Meinung gefragt. Wir möchten wissen, welche Ansichten und Erfahrungen Sie bezüglich Technik in der Pflege haben. Wären Sie z.B. bereit, sich von einer Technik unterstützen zu lassen? Welche Hoffnungen setzen Sie in die Nutzung von Technik für die Zukunft der pflegerischen Versorgung? Und welche Sorgen und Befürchtungen verbinden Sie mit Pflegetechnik?

             

In unserem Projekt interessiert uns, wie berufliche Pflegende den Einsatz von Technologie in der Versorgung und Pflege bewerten. Dafür ist Ihre Meinung gefragt. Wir möchten wissen, welche Ansichten und Erfahrungen Sie bezüglich Technologien in der Pflege haben. Wären Sie z.B. bereit, sich von einer Technologie in Ihrem Berufsalltag unterstützen zu lassen? Welche Hoffnungen setzen Sie in Technologien für die Zukunft der pflegerischen Versorgung? Und welche Sorgen und Befürchtungen verbinden Sie mit Assistenztechnologien?

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns diese Fragen in einem Interview von etwa 90 Minuten beantworten könnten. Ihre Daten werden anonymisiert verarbeitet und nach Abschluss des Projektes gelöscht. Ein Rücktritt von der Teilnahme ist auch ohne die Angabe von Gründen jederzeit möglich.

Sie haben Interesse, an der Studie teilzunehmen?

Bitte füllen Sie diesen Kurzfragebogen aus und senden ihn uns zu.

Herzlichen Dank!


Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie zu diesem Zweck für ein ca. 60 bis 90-minütiges Interview gewinnen könnten. Ihre Daten werden anonymisiert verarbeitet und nach Abschluss des Projektes gelöscht. Ein Rücktritt von der Teilnahme ist auch ohne die Angabe von Gründen jederzeit möglich. 

Teilnehmen können alle Personen, die beruflich in der Pflege tätig sind oder waren und Erfahrungen in der Pflege von Menschen mit Demenz haben Vorwissen zu oder Erfahrungen mit Assistenzsystemen sind NICHT nötig.

Sie haben Interesse, an der Studie teilzunehmen?

Bitte füllen Sie diesen Kurzfragebogen aus und senden ihn uns zu.

Herzlichen Dank!

 

Ansprechpartner: Eike Buhr, M.Ed.

 


 

Ansprechpartnerin: Sabrina Krohm, B.Sc.