Aktuelles

Neuigkeiten


Zurück zur Übersicht

26.01.2021

Stellenausschreibung wissenschaftliche Hilfskraft

Das Institut für Ethik und Geschichte der Medizin (AG Prof. Dr. Silke Schicktanz) sucht ab dem 1.4.2021 bis 31.12.2021 (mit Option auf Verlängerung) eine wissenschaftliche Hilfskraft (mit BA) für 83 Std./Monat


Aufgaben:

Die Hilfskraft soll bei der Durchführung von laufenden Forschungsprojekten im Bereich der Prävention, Früherkennung und Pflege von Demenz mitwirken. Sie soll das Forschungsteam bei der Durchführung von Experteninterviews und Fokusgruppen unterstützen und in der anschließenden qualitativen Auswertung mittels der Software ATLAS.ti mitwirken. Sie soll Websiteinhalte in unterschiedlichen Content-Management-Systemen (wie Wordpress, Joomla oder Typo3) bearbeiten und aktualisieren sowie Text- und Bildinhalte für Social Media Plattformen erstellen und aufbereiten.

Zusätzlich wird die aktive Unterstützung bei der Organisation von internationalen (online oder vor Ort) Workshops, Literaturrecherchen in englischer und deutscher Sprache, Pflege der Literaturdatenbank Endnote, Redaktion und Layout von Publikationen erwartet.

Der*die Bewerber*in sollte über folgende Kenntnisse und Eigenschaften verfügen:

- qualitative sozial-empirische Methodenkenntnisse erwünscht
- gute bis sehr gute Englisch‐Kenntnisse in Wort und Schrift
- sehr gute Kenntnisse in internationaler Literaturrecherche
- hohe Bereitschaft, sich in neue Themen und Methoden einzuarbeiten sowie Interesse an interdisziplinärer Forschung
- mind. Grundkenntnisse im Umgang mit softwaregestützter Datenanalyse (z.B., ATLAS.ti/MAXQDA)
- Grundkenntnisse im Bereich Website-Aktualisierung und Content Management Systemen erwünscht
- Grundkenntnisse in der Bildbearbeitung mit Adobe-Programmen erwünscht
- Organisationstalent und Teamgeist
- wissenschaftliches Interesse am Themenfeld Demenz sowie bioethischer Diskussion


Qualifikation:
Der*die Bewerber*in sollte sehr gute bis gute Studienleistungen in mind. einem der folgenden Fächer aufweisen: Philosophie/Ethik, Soziologie, Politikwissenschaften, Kulturanthropologie, Geschlechterforschung. Falls gewünscht, kann eine begleitende Qualifikationsarbeit (MA‐Arbeit oder bei Personen mit MA‐Abschluss: Vorbereitung einer Dissertation) in dem Themenfeld des Projektes durch die Projektleitung erfolgen.

Das Umfeld:
Die AG Kultur und Ethik der Biomedizin unter der Leitung von Prof. Dr. Silke Schicktanz ist ein sehr interdisziplinäres und international aktives Forschungsumfeld. Teamarbeit und Nachwuchsförderung sind dabei unser Anliegen. Informationen über unsere AG sind zu finden unter: https://egmed.uni‐goettingen.de/de/mitarbeiterinnen/prof‐dr‐silke‐schicktanz//

Die Vergütung richtet sich nach dem im Land Niedersachsen vom Nds. Ministerium für Wissenschaften und Kultur festgesetzten Betrag. Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, ggf. 1 Kapitel einer Qualifikationsarbeit wie Masterarbeit, Bachelorarbeit oder Hausarbeit) richten Sie bitte per EMail in einem PDF‐Dokument bis zum 26.2.2021 an:

Prof. Dr. Silke Schicktanz
Institut für Ethik und Geschichte der Medizin
Universitätsmedizin Göttingen
Humboldtallee 36, 37073 Göttingen
0551‐33966
silke.schicktanz@medizin.uni‐goettingen.de
www.egmed.uni‐goettingen.de/


Die Universitätsmedizin Göttingen strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.
Universitätsmedizin Göttingen, Georg‐August‐Universität Institut für Ethik und Geschichte der Medizin Humboldtallee 36, 37073 Göttingen www.universitaetsmedizin‐goettingen.de, 0551‐39 9006



Zurück zur Übersicht